Ehekirchen (Weidorf)

Es gibt einen Deutschen Staatsbürger.
Der hatte alles richtig gemacht im seinem Leben.
Der hatte ein schönes Haus mit Pool gebaut selber gebaut ohne Baufirma ganz alleine.
Solaranlage 18 kw/h auf dem Dach.
Und hatte eine Frau mit 3 Kindern.

Trinkt kein Alkohol.
Raucht nicht.
Katholisch.
Und Ehrlich.
Er war auch ein sehr guter LKW Fahrer.

„“BISS““
"Eines Tages"

Hatte er einen Unverschuldeten Betriebs Unfall. Nach 2 Monaten nach dem Einzug vom Haus..

Da nach, hatte die ganze Familie eine Höllenfahrt erlebt.
Keinen richtigen Urlaube, Kinder mussten immer viel zurückstecken und sparen, immer Stress bei sich privat zu hause.
Bei dem Betriebsunfall starben auch 3 Kinder mit 18 Jahren.
LKW Totalschaden.
Keiner hatte festgestellt, dass der Familienvater danach körperlich und ganz
besonders Psychisch Probleme bekam. Er sagte sich immer:
""Er hat 3 Kinder getötet"" Obwohl er nicht mal Schuld war.
Auch körperlich kann er nicht mehr so wie er möchte oder soll.
Er wurde viel von a nach b geschickt.
Seine ex Frau sagte öfters zu ihm: "Du bist nicht mehr der Mann den ich geheiratet hatte"
Seine Unfallversicherung und die ""Versicherungen"" hatten den Mann voll im Stich gelassen.
Kein Schmerzensgeld, kein Ausfall Geld, kein Schadensersatz, keine Betreung nichts.
Inzwischen-zeit hatte seine Frau ihn verlassen.
Kinder wollen auch nichts mehr vom Vater wissen.
Auch seine ganze Familie hat sich Distanziert. Bruder, Schwester, und auch sein Vater.

Jetzt..
Ist der Mann Obdachlos geworden, lebt ganz allein im Wohnwagen. Hat nur einen Roller, und das im Winter.......!!!!!!
Gerichtsverhandlung gab es nicht nach dem Unfall, weil der Verursacher starb, sagte sein Anwalt.

Hat alles verloren.

Falsche Zeit im falschem Ort.


Die Behinderten hatten festgestellt: Dass der Mann keinen richtigen Betreuer oder Psychologen bekommen hat nach seinem Unfall. Der Mann wurde ihn in seinem Schicksal alleine überlassen.
Die Ärzte waren Blind oder waren gekauft von Versicherungen.

Er verflucht den Tag an dem der LKW Unfall passiert ist.
Ohne den Unfall hätte der Mann noch Arbeit, oder mit seiner Familie in den Urlaub fahren können, und sein Haus renovieren können, und er hätte noch ein Familie, und müsste nicht im Wohnwagen sterben.

Du wirst so im Stich gelassen als Kranker Mann..
Schuld war die Versicherung von .....Helmut.d.....
Der LKW Fahrer hat einen Arschtritt bekommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Hammer kommt jetzt noch.
Der Mann hatte mit der Familie reden wollen, die ihr Familien angehörigen verloren hatten, er wollte nur Kontakt aufbauen, Freunde suchen, dass er vergessen kann was passiert ist, was ihm seit 23 Jahren belastet.
Was er für eine Antwort bekommen hatte, ist der Hammer.
---------------------------------------------------------------------------------------------
Im Facebook:

Herr ??? nachdem ich ihren Brief heut erhalten habe, bitte ich sie nochmals uns bitte in Ruhe zu lassen! Es gibt ihnen keiner an irgendetwas schuld! das wurde ihnen auch schon gesagt... Allerdings geht’s meiner Schwiegermum nicht so gut und durch sie wird sie dann jedes Mal auch noch an den Unfall erinnert. Es ist nicht so, dass wir keine Probleme haben, aber wir müssen uns auch selbst drum kümmern. Also bitte ich sie erneut, uns alle bitte in Ruhe zu lassen. Ich werde auch meinem Mann den Brief nicht zeigen, der ist auch jedes Mal fix und fertig wenn sie anrufen.
--------------------------------------------------------------------------------------------

!! Geht man so mit einem Opfer in um !!

Ist das der Dank?

Das Opfer hat Haus, Hof, Familie alles verloren durch den Unfall, er wollte nur eine neue Freundschaft knüpfen, dass er auch vergessen kann.

Von was hat die Familienangehörige Angst?

Kann es nicht sein, dass der Mann eines Tages zu der Familie auch dazugehören könnte?

Könnte nicht sein, dass der Mann eine neue Freundschaft aufbauen will?

Warum der Hass gegen den LKW Fahrer, der nichts dafür kann?

----------------------------------------------------------------------------------------------
Mehr noch.
Der Mann wurde sogar nach 6 Wochen Entlassen, weil er noch nicht gesund war, seine Firma hatte keine Lust länger zu warten. Einfach nach 8 Jahren Entlassen nur wegen dem Betriebsunfall, wo er gar nichts dafür kann.

„“Wahnsinn“

Von anderen Patienten hatte er erfahren, warum er in den letzten Jahren immer so Aggressiv und gebrüllt hatte....
Genau so brüllen Patienten die Menschen getötet haben nach einem Unfall..
Ein Patient wurde nach dem gleichen Unfall wie er, in einer Nervenklinik eingewiesen, und wurde geheilt. er kennt die Person Persönlich.
Nur ein Unterschied: (.....) "Seine Frau hat im geholfen"

Ihn hat man im Gegenteil noch mehr Psychisch belastet, und zerstört.
Und sogar noch sein Haus weggenommen was er selbst gebaut hatte.


Sein Betriebsunfall hatte ihn immer wieder eingeholt.
Albträume, Schweißausbrüche, Schlafstörungen.

Er hatte immer Angst, dass auch seine 3 Kinder so was zustoßen könnte.
Keiner kann sich in der Lage versetzen, wenn man Kinder getötet hat.

Dass so was immer wieder zurückkommt...........

Komisch.
Nach langen Jahren, schickte ein anderer Arzt ihn zum (MRT).
Seine ganze Bandscheibe wurde untersucht. Kopf bis Fuß.
Danach fragte der Arzt den Mann: „ Hatten sie mal einen schweren Unfall“
Der Mann sagte: „Warum“
Der Arzt sagte: „Sie mussten ein Unfall gehabt haben, viele Wirbel waren gebrochen“
„Das ist noch nicht alles“ Sagte der Arzt.
Und der Arzt sagte: „Osteoporose, Arthrose, und der Steißbein wurde gebrochen, und ist Falsch angewachsen, und eine Bandscheibe weniger“
Der Arzt sagte noch: "Passen sie auf sich auf, sonnst landen sie im Rollstuhl"

Der Mann hatten dem anderem Arzt nichts vom Unfall gesagt......
Da ging der Mann nach langen Jahren zu einem anderen Arzt, und Plötzlich glaubt man ihm.
Lange Jahre wurde der Mann ausgelacht, wenn er sagte: „Meine Bandscheiben tun weh“
Warum hat man bei dem Mann nicht nach seinem Verkehrsunfall einen kompletten MRT gemacht?
Das heißt:
Auch Ärzte können mitschuld sein, dass er alles verloren hat, und er immer als Simulant hingestellt wurde.
Auch Ärzte können eine Familie zerstören.

Der Mann hat immer wieder versucht was zu arbeiten, weil seine ganze Familie ihn nicht geglaubt hatten, auch seine Ex Frau hat ihn nicht für ernst genommen.
Leider hat der Mann kein Vertrauen mehr an Ärzte und Versicherungen.
Achtung: "Nicht alle Ärzte und Versicherung sind schlecht"
"Es gibt auch gute"

Somit lebt der Mann jetzt im Wohnwagen.

"Manche" ...(...)... Versicherungen haben keine Interesse dem Opfer zu helfen.

…...WARUM…..
Die Versicherung hatte den Mann nicht geholfen.
Die Versicherung hat nicht den Mann in den Jahren unterstützt.
Die Versicherung hat nicht nach dem Mann geschaut in all den Jahren.
Die Versicherung hatte keinen Psychologen paar Jahre dazugezogen.
Die Versicherung hat den Mann fallengelassen, wie ein nasser Sack..
Die Versicherung ist mit Schuld, dass eine Familie zerstört wurde.
Die Versicherung ist auch mit Schuld, dass der Mann sein Haus verloren hat, durch den Unfall in Weidorf (Ehekirchen)
Darum hat seine ganze Familie ihn als Simulant hingestellt.

So geht es viele, die einen Unverschuldeten Unfall hatten.


Besitz

Keiner kann sich in der Lage versetzen, was der Mann mitmachen musste.
Der Mann..(....) hatte seine Zukunft selber gebaut, und andere haben es zerstört.


Er wurde so im Stich gelassen, von allen Seiten.


Er kann wirklich nichts dafür, dass er im Wohnwagen Leben muss.


Schuld.......


Der Mann gibt nicht seine Kinder oder Ex Frau die Schuld dass er im Wohnwagen Leben muss.
Warum:
Wenn man Plötzlich seine Kinder nichts mehr kaufen kann, und immer sparen musste nach dem Betriebsunfall,
ist das normal dass eine Familie zerstört wird, wenn man in den Ruin getrieben wird und du Plötzlich arm wirst und man seine Kredite vom Haus nicht mehr zahlen kann.
Und durch Streitigkeiten Worte fallen die nicht passieren hätte sollten oder durften.
Schuld an seiner Situation ist ???? …….. der PKW Fahrer mit 19 Jahren an allem, der in seinem LKW gekracht ist, danach war der Mann nicht mehr der wer er war.
Wäre der Unfall nicht Passiert, hätte der Mann noch eine Zukunft und eine richtige Familie und sein schönes Haus, und hätte keinen Streit mit seiner Familie gehabt.
Da hat ein Junge mit 19 Jahre eine Familie zerstört, dem Mann sein Haus weggenommen.


Der Unfallverursacher Helmut D.........
hat seine Zukunft und Altersversorgung zerstört.
Der Unfallverursacher
hat die Sicherheit der Kinder zerstört.
Der Unfallverursacher
hat die Zukunft seiner Enkel zerstört.

Weil der Mann seine Immobilien verloren hatte durch den Verkehrsunfall.


Danke.


Er hofft dass er auch eines Tages sich eine Mietwohnung leisten kann.

"""Wohnwagen zu Leben ist nicht schön"""